Ape 50 Historie:

Die Geschichte der APE 50 fing in Italien –wie so oft – mit einer einfachen Frage an: Wie kann man ein Fahrzeug bauen, das einerseits klein in den Ausmassen und somit kostengünstig ist, das aber andererseits auch zum Transport größerer Lasten geeignet ist?

Dabei mußte man in der Nachkriegszeit 1948 mit den einfachsten Mitteln auskommen. So wurde von Enrico Piaggio die Idee geboren, ein bereits existierendes Fahrzeug zu nehmen und umzubauen: den heute legendären Vespa-Roller. Das Nutzfahrzeug sollte die Vorteile des Rollers (klein, wendig und kostengünstig) mit den Vorteilen eines Lastentransporters kombinieren – zugeschnitten auf die oft engen Straßen und Gassen in italienischen Kleinstädten und die ländliche Region.

Der Vespa-Roller ausgestattet mit einer Ladefläche und zwei Rädern hinten war der 1.Prototyp der APE 50. Schnell wurde die APE zu einem beliebten Transportmittel in Italien und machte weltweit Karriere – zum Beispiel als motorisiertes TuckTuck in Asien.

Die Bilder zeigen eine Auswahl von API aus den 50. und 60. Jahren. Im Laufe der Zeit hat sich die APE von ihrem anfänglich doch sehr an den Roller angelehnten Design zu einem eigenständigen Stil entwickelt. Einen Überblick über die heutigen Modelle der APE 50 – natürlich mit neuer Technik im traditionellen Design - finden sie auf unserer Seite unter ››› Kaufen.